mobile Navigation

Album

Susanne Zumbühl ist Imageberaterin und Knigge-Expertin.

«Me First» oder Respekt?

Von: Susanne Zumbühl

08. Oktober 2019

Geht es Ihnen so wie mir? Ich kann nur den Kopf schütteln ob der Respektlosigkeit mancher Mitlebender. Ich habe mich kürzlich im Duden (Wörterbuch) schlaugemacht, ob das Wort Respekt noch existiert. Ja tatsächlich, und es bedeutet: achten, akzeptieren, schätzen, bewundern, beachten, Rücksicht nehmen, anerkennen. Die heutige Gesellschaft besteht aus vielen Einzelmenschen, die sich selbst am wichtigsten nehmen und sind. Sie beachten die Umwelt kaum und schon gar nicht die Mitmenschen (Handy vor dem Gesicht). Die Welt dreht sich nur um das eigene Ich. Die anderen Menschen sind nur da, um sich zu ärgern. Dass man zusammen etwas tun könnte oder dass man irgendwann aufeinander angewiesen ist, bedenken die wenigsten.

Und es sind vielfach Kleinigkeiten, die zu einem angenehmen Zusammenleben beitragen: jemandem mit einem Lächeln im Gesicht die Tür aufhalten, die Hand vor den Mund halten, wenn man gähnt oder hustet, jemandem den Vortritt lassen (sei es im Zug, im Tram oder beim Autofahren), genügend Abstand halten und nicht rücksichtslos wie ein Pflug mitten durch die Menschenmenge «breschen». Das gemietete Trottinett nicht mitten auf dem Trottoir stehen lassen. Es gibt noch viele solcher Kleinigkeiten, die den Alltag erleichtern oder verschönern. Genau das Gleiche gilt für das Zerstören und Stehlen von Eigentum anderer Menschen. Nehmen Sie die Umwelt wahr, legen Sie Ihr Handy beiseite und schauen Sie sich um. Vielleicht wird Ihnen dann manches bewusst, und auch Sie verändern Ihr Verhalten. Ausserdem nehmen Sie wieder die Schönheit der Umwelt, der Gegenstände und Leute wahr. Und wer weiss, vielleicht werden Sie selbst auch zufriedener – oder auch glücklicher?! Und wie fühlt es sich an?

zurück zu Album

Artikel bewerten

Gefällt mir 4 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Monika Domeisen - Sehr passend geschrieben. Letzte Woche rettete ich mich vor einer velofahrenden Mutter mit Kinderanhänger, mit einem Satz ins Gebüsch. Das war kein Pflug mehr, das war bereits eine Art Traktor. Das letzte Klingeln der Veloglocke tönte hämisch in meinen
mehr anzeigen ...

Vor 2 Tagen 14 Stunden  · 
Noch nicht bewertet.