mobile Navigation

Album

Narkose-Matschbirne!

Von: Marianne Weissberg

09. August 2016

Weissbergs Weissheit.

Es ist hirnrissig: Wenn ich die Nägel frisch lackiert habe, muss ich sofort putzen. Ratsch, ein Kratz im Lack. Als ich kürzlich vom Spital heimkam, dachte ich: Ach, jetzt entstopfst du gleich das Lavabo. Geht doch ganz leicht: Siphon abschrauben, durchspülen, zusammensetzen. Dann sass ich heulend vor den Einzelteilen und hatte matschbirnenbedingt (nach Narkose) keine Ahnung, wie das Zeug zurückzusammenbauen. Trotz Youtube-Anleitungsvideo. Leider sind ja alle Männer heutzutage Bürolisten, keiner kann reparieren! Nein, die machens noch kaputter. Wie dann in meinem Bad geschehen. Ah ja, und wenn ich Hexenschuss habe, muss ich sofort das Sofa umstellen. Es ist wie ein Zwang, dieses: Ach, das krieg ich trotzdem hin. Das funktioniert, wenn ich normal funktioniere, aber im Ausnahmezustand ist die Katastrophe vorprogrammiert. Und kostet mich garantiert ein Vermögen. Und doch, ich weiss, ich kann nicht anders, ich muss es immer wieder fix versuchen. Typisch Frau? Oder bin nur ich so meschugge?

Marianne Weissberg analysiert mit vollreifer Chuzpe ihr meschuggenes Leben in Zwingli-City.
marianneweissberg.ch

zurück zu Album

Artikel bewerten

Gefällt mir 2 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Ines Steinemann -

Vor 3 Jahren 9 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.