mobile Navigation

Gegessen

Drinks mit Geschichte

Von: Isabella Seemann

14. Januar 2020

In diesem Lokal wird das Mixen von Alkohol zelebriert, als handle es sich dabei um die sinnhafteste Beschäftigung der Welt. Stundenlang könnte man den wortkargen Barkeepern aus nächster Nähe am Tresen bei ihrer konzentrierten Arbeit zuschauen. Jede Bewegung sitzt, die Hingabe hat etwas Kontemplatives, der Service am Gast ist perfekt. Statt die gewohnten Lieblingsgetränke zu bestellen, lassen wir uns auf etwas Neues, nämlich auf die Empfehlung des Barkeepers ein – und werden wieder nicht enttäuscht. Königlich schmeckt der Alfonso mit Champagner, Dubonnet und Bitters. Ebenso geschichtsträchtig ist der Boulevardier mit Bourbon, Campari und Wermut. Ein «aufregender Mix», von dem sich meine Begleitung Schluck für Schluck einnehmen lässt. Neben Klassikern, fast vergessenen Rezepturen und eigenen Kreationen führt die Bar eine Auswahl von mehr als 1600 Spirituosen an, darunter rare Single Malts. Was im Old Crow fehlt: Pomp and Circum­stance. Gut so.

Getrunken: 1 Alfonso, 1 Boulevardier

Geräuschpegel: Zwischen angenehm diskret bis distinguiert lebhaft.

Publikum: Kenner und Geniesser.

Bedienung: Mehrfach ausgezeichnete Bartender.

Rechnung: 42 Franken

Old Crow Bar
Schwanengasse 4, 8001 Zürich
Tel. 043 233 53 35

www.oldcrow.ch

 

 

zurück zu Gegessen

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Keine Kommentare