mobile Navigation

Gegessen

Eine Oase der Kulinarik

Von: Isabella Seemann

07. Juni 2016

Just bevor wir das Hotel Engimatt betreten, hört der sintflutartige Regen auf, und die Sonnenstrahlen dringen durch die Wolken. Für das geplante Abendessen auf einer der schönsten Restaurantterrassen der Stadt ist es nun zu kalt, doch der überaus zuvorkommend-freundliche Service richtet uns neben dem Springbrunnen und den Orangenbäumen extra ein Tischchen für den Apéro her, damit wir doch noch in den Genuss dieser Oase kommen. Nach den Cüpli ziehen wir uns in den Speisesaal zurück, eine Art Wintergarten mit riesiger Glasfront, die den Blick auf den Garten freigibt. Das Ambiente ist elegant, die Tische stehen weit auseinander, der Lärmpegel ist gedämpft. Es heisst, dass man sich in der Orangerie im Engequartier trifft, wenn man nicht gesehen werden möchte. Auf der Speisekarte findet jeder etwas, das ihm schmeckt, von Schweizer Spezialitäten über Saisonales, Klassiker bis Currys. Wir beginnen das Abendessen mit feinsten Spargeln, einmal als Salat und einmal als Mousse. Ebenso hervorragend sind die Hauptspeisen: Die Lammracks sind perfekt grilliert, das Fleisch butterzart. Das Pouletcurry, das in einem Feuertopf auf den Tisch kommt, ist schmackhaft, man möchte die Sauce bis zum letzten Löffel geniessen. Die Beilagen sind eher belanglos. Sehr fein ist die Erdbeerglace mit Rhabarberkompott. Der Slogan «Oase des guten Geschmacks» hält, was er verspricht. Nicht nur kulinarisch, sondern auch bezüglich der schicken Bürgerlichkeit.

Vorspeise: Spargelsalat mit Käsegebäck, Spargelmousse mit Rohschinken und Lachs

Hauptgang: Lammrack an Himbeer-Balsamicojus mit Polentabällchen, rotes Pouletcurry mit Siam-Reis

Dessert: Erdbeersorbet mit Rhabarberkompott

Getränke: 4 Prosecco, 1 Tonic, 5 dl Canneto Vino Nobile di Montepulciano Riserva, 2  Espressi

Rechnung: 203.10 Franken (2 Personen)

Restaurant Orangerie, Hotel Engimatt
Engimattstr. 14
Tel. 044 284 16 16
www.engimatt.ch

 

 

 

 

zurück zu Gegessen

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Alfred Steiner - Schöne Fotos, die einfach oftmals mehr sagen, wie der ganze Text.

Vor 3 Jahren 11 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.