mobile Navigation

Gegessen

Restaurant Rosso

Von: Sacha Beuth

28. Januar 2014

Vorspeise: Gemüsebouillon (= Menüsuppe, im Menüpreis inbegriffen); kleiner Salat.

Hauptgang: Rindsgeschnetzeltes mit Rosmarinkartoffeln und grünen Bohnen; Pizza Salame mit Salami und schwarzen Oliven.

Dessert: 1 Schoggimousse mit Beerensauce.

Getränke: 2 x 1 dl Adenza Nero d’Avola (sizilianischer Rotwein), 2 Mineral (je 5 dl).

Rechnung: 94.50 Franken (2 Personen).

Bewertung: Der erste Eindruck vom Restaurant Rosso beim Bahnhof Hardbrücke ist gelinde gesagt befremdlich. Ein Industriebau ohne Werbetafel und Eingangsschild –  einen Gastrobetrieb, in dem es unter anderem (mit) die besten Pizze Zürichs geben, stellt man sich anders vor.

Bei unserem Testbesuch zur Mittagszeit ist das Lokal gut besetzt. Das Personal ist freundlich, allerdings dauert es übermässig lange, bis wir unsere Bestellung aufgeben können. Bei den Speisen wechseln sich Licht und Schatten ab. Salat und Suppe überzeugen geschmacklich, wobei Letztere leider lauwarm serviert wird. Diese Scharte wird mit dem beigefügten hausgemachten Brot mehr als wettgemacht. Ein wahrhaft himmlischer Genuss! Das Rindsgeschnetzelte, das andernorts gerne zu trocken auf den Teller kommt,  ist überraschend saftig, während die Pizza wohl einen krossen und dünnen Teig aufweist, jedoch zu salzig daherkommt. Um den Titel «Beste Pizza Zürichs» zu erhalten, braucht es unseres Erachtens etwas mehr Fingerspitzengefühl. Das gilt auch für das Schoggimousse, dessen starke Kakaonote in Kombination mit der Beerensauce den Gaumen erfreut, jedoch in der Konsistenz statt luftig-cremig eher bröckelnd-trocken ist. Insgesamt lässt sich sagen: Man geht im Rosso mit der Liebe zu frischen Produkten den richtigen Weg, muss aber noch an einigen Details arbeiten.

Restaurant Rosso
Geroldstrasse 31, 8005 Zürich
Tel. 043 818 22 54
www.restaurant-rosso.ch

zurück zu Gegessen

Artikel bewerten

Gefällt mir 4 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Michèle Cesal - Wir waren am 5. Februar 2015 zu viert im Rosso zum "Znacht". Die Reservation per Telefon war unmöglich. Obwohl es heisst, man könne telefonisch reservieren, nahm während einer Woche nie jemand den Hörer ab. Als wir dann spontan trotzdem gingen,
mehr anzeigen ...

Vor 5 Jahren 3 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.