mobile Navigation

Lifestyle

Deborah Meoli führt mit Lotti's Welt einen farbenfrohen Kinderladen.

Wickelmatten, Frotteelätzli, Dinkeleulen

Von: Ginger Hebel

15. September 2015

Lotti’s Welt: Deborah Meoli führt an der Waffenplatzstrasse im Enge-Quartier den Kinderladen Lotti’s Welt. Ein Ort, wo sich Erwachsene wünschen, noch einmal Kind zu sein.

Wenn Deborah Meoli die Kunden durch ihren Kinderladen Lotti’s Welt führt, dann weiss sie zu jedem Produkt eine kleine Geschichte zu erzählen, denn sie kennt jede Person hinter den Spielsachen und Kinderkleidern. Es sind über 40 Hersteller aus der Schweiz, die mit Liebe Produkte gestalten, vom Design bis zur Fertigung. «Wenn man weiss, dass eine Person ein Produkt allein herstellt, näht und hobelt, dann hat es einen ganz anderen Wert», ist Deborah Meoli überzeugt. Bei Lotti’s Welt an der Waffenplatzstrasse 49 findet man viele Artikel für Neugeborene, die sich auch als Geschenk eignen: Von Hand hergestellte Schlaftierli, gefüllt mit Kräutern, die Babys beruhigen, oder Dinkeleulen mit bunten Stickereien, die man in der Mikrowelle oder im Ofen aufwärmt und neben das Kind ins Bett legt. «Sie sind mit Dinkelspreu gefüllt und lindern Schmerzen bei Blähungen oder wärmen kalte Füsse», erklärt Deborah Meoli. Man findet in ihrem Kinderladen auch Nuschitüechli in allen Farben, «man braucht sie täglich als Mutter und kann nie genug davon haben», sagt die 43-Jährige. Im hinteren Teil befindet sich ein Stoffladen; Stoffe mit Vichykaro, Sternen und Punkten. Man kann sich Vorhänge schneidern lassen, aber auch Tagesdecken und Lampen. Oder die Stoffe kaufen und selber nähen, es werden auch Nähkurse für Anfänger, Wiedereinsteiger und Profis angeboten.

Lätzli gehen immer

Der Renner für die kalte Jahreszeit: Wollmützen aus Seide, Merino und Kaschmir. «Es gibt nichts Schwierigeres, als Mützen zu nähen, die jedem Kopf passen, diese tun es», sagt Deborah Meoli. Ebenfalls beliebt bei vielen Müttern: die Spielplatzapotheke, in der alles drin ist, was es braucht, wenn das Kind hinfällt oder eine Schramme hat. Oder die «Wickeldinger» aus abwischbarem PVC und Blache mit Baumwollapplikationen. «Wickeln ist ja nicht wirklich lustig, aber es muss eben sein. Mit diesen Etuis sind Windeln und Feuchttücher hübsch verpackt, und man nimmt es gelassener», so Meoli. Neben Kinderkleidern und Kindergartentaschen ergänzen Frottee- und Wachstuchlätzli mit herzigen Motiven das Sortiment. Wer nicht weiss, was er dem Kind einer Freundin schenken soll, kann mit einem Lätzli nichts falsch machen. Deborah Meoli: «Lätzli sind ein Alltagsartikel. Aber schön bestickte machen jeder Mutter Freude.»

www.lottiswelt.ch

 

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von tagblattzuerich.ch

 

 

zurück zu Lifestyle

Artikel bewerten

Gefällt mir 5 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Keine Kommentare