mobile Navigation

News

Bild: GBKZ/Facebook

Läuferisches Zeichen gegen Rassismus

Von: Medienstelle GBKZ

30. September 2013

Am Sonntag, 29. September, haben mehr als 270 Läufer und Läuferinnen, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik am 12. Lauf gegen Rassismuss teilgenommen. Die Teilnehmer setzten sich sportlich für Toleranz, Integration und gegen Fremdenfeindlichkeit ein und erliefen einen Betrag von rund 55‘000 Franken.

Das Wetter war grau und kühl, aber die Stimmung am gestrigen Lauf gegen Rassismus schlichtweg grandios! Am Start auch dieses Jahr wieder viel Prominenz: Die Stadträte Claudia Nielsen, Daniel Leupi, Gerold Lauber und Andres Türler, der Gemeinderatspräsident Martin Abele, der Regierungsrat Martin Graf und Nationalrat Balthasar Glättli – um nur die bekanntesten zu nennen – durften wir begrüssen. Sehr gefreut haben wir uns ausserdem über die Teilnahme von Djoa Strassburg, der amtierenden Miss Earth Schweiz.

Angemeldet hatten sich dieses Jahr besonders viele Teams der Migrations- und Ausländergruppen aus verschiedenen Gewerkschaften, den Jungparteien (JUSO, Junge Grüne und JGLP) aber auch Familienteams. Die insgesamt 270 Laufenden wurden von zahlreichem Publikum, darunter bekannte Gesichter wie Stadtrat Richard Wolff und VPOD Präsidentin Katharina Prelicz angefeuert, und erliefen insgesamt einen Beitrag von rund 55‘000 Franken für Integrationsprojekte der Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich (SPAZ), des SAH Zürich sowie der Autonomen Schule Zürich zu. Diese Organisationen, die nicht von staatlicher Unterstützung profitieren, leisten alle einen wichtigen Beitrag für die Integration von Migranten und Menschen die sozial und wirtschaftlich benachteiligt werden.

Informationsstände verschiedener Organisationen und ein zahlreiches Publikum - dieses Jahr erfreulich viele Kinder und Jugendliche, SchweizerInnen und MigrantInnen, GewerkschafterInnen, AsylaktivistInnen, AnwohnerInnen und PolitikerInnen - gaben dem Anlass ein farbenfrohes Gesicht. Zum Abschluss trat erneut die Gesangsgruppe Café au Lait auf und erntete für Ihren tollen Auftritt grossen Applaus!

zurück zu News

Artikel bewerten

Gefällt mir 2 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

abder allel - bravo pour cette belle initiativequi ne fait que glorifier la ville de zurich

Vor 6 Jahren 8 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.