mobile Navigation

News

Für jedermann zugänglich: Das UBS Personalrestaurant an der Europaallee. Bild: JS

Zürcher entdecken ihre Kantinen

Von: Jan Strobel

28. Juli 2015

Viele Zürcher klagen über überrissene Preise bei Mittagsmenüs. Immer mehr weichen in der City deshalb auf Personalrestaurants aus - und legen ihre Schwellenangst langsam ab.

«Tagblatt»-Leser Felix Kaminski traute seinen Augen nicht, als er während einer sommerlichen Mittagspause die Menükarte eines Zürcher Restaurants studierte. «Ein schlichter Caprese-Salat mit Büffelmozzarella kostete stolze 27 Franken. Ich war fassungslos», schreibt er. Tatsächlich kann einen so eine kurze Mittagspause in Zürich schnell einmal ziemlich teuer zu stehen kommen, wenn man sich nicht mit den ewig gleichen Sandwiches oder Salaten begnügen will. Weniger als 30 Franken pro Person lässt der Gast selten liegen.  

Dass es auch günstiger geht, merken jetzt immer mehr Zürcher. - und zwar in den zahlreichen Personalrestaurants oder Mensen, die auch der Öffentlichkeit offen stehen. In der SBB-Kantine in Altstetten zum Beispiel, die von SV Schweiz betrieben wird, gab es vergangene Woche Fischchnusperli mit Tartarsauce und Petersilien-Kartoffeln für 13.50 Franken,  Menüsalat inklusive. Das Vegi-Menü, frisch vor Ort zubereitet, kostet sogar lediglich 11.50 Franken. Im UBS Restaurant Easy im Erdgeschoss des UBS-Gebäudes an der Europaallee konnte der Gast wiederum eine vegetarische Paella für 15.90 Franken geniessen. Das Lokal wird vom ZFV betrieben, der in der Stadt insgesamt zehn öffentlich zugängliche Personalrestaurants führt, aber auch Cafeterias und Mensen, wie die an der Uni Zürich. «Bei externen Gästen», sagt Andreas Hunziker, CEO des ZFV, «konnten wir in gewissen Betrieben in den vergangenen Jahren stets einen Zuwachs feststellen.» Besonders Personalrestaurants an besten City-Lagen, an denen die Konkurrenz von normalen Gastrobetrieben eigentlich besonders gross ist, verzeichnen beim ZFV Zuwächse, wie das Restaurant St. Peter am Paradeplatz oder in Oerlikon das Restaurant Cityport. Im St. Peter beträgt der Anteil der externen Gäste gar 65 Prozent. Im Cityport sind es 10 Prozent.

Bei SV Schweiz, der schweizweit grössten Betreiberin von Personalrestaurants und Mensen, sind 20 der insgesamt 40 Betriebe in der Stadt Zürich öffentlich zugänglich. Der Anteil an erxternen Gästen liegt hier zwischen 5 und 10 Prozent. Zum Kantinen-Trend passt auch die Architektur. Der sterile Spitalcharme, den früher Kantinen auszeichnete ist längst passé. Heute kommen die Personalrestaurants fast schon gediegen daher, mit Lounge-Ecken und «Front-Cooking-Stations», wo beispielsweise saisonales Gemüse aus Gewächshäusern zubereitet wird, die mit Erdwärme beheizt wurden. Das Stichwort lautet «klimafreundliches Essen». Zeitgemäss hat SV Schweiz eine App entwickelt, um die Personalrestaurant-Suche zu erleichtern. Neben einer Suchfunktion bietet sie auch Zugang zu den Menüplänen der einzelnen Lokale.

Eine kleine Auswahl öffentlicher Personalrestaurants in Zürich

Restaurant St. Peter
In Gassen 10, 8001 Zürich.
Mittagsmenüs Mo bis Fr 11.15 Uhr bis 14 Uhr.

UBS Restaurant EuropaalleeEisgasse 10, 8004 Zürich.Mittagsmenüs Mo bis Fr 11.15 Uhr bis 14 Uhr.

Restaurant Cityport
Affolternstrasse 56, 8050 Zürich
Mittagsmenüs 11.15 Uhr bis 13.45 Uhr

Restaurant Werd

Werdstrasse 75, 8004 Zürich
Mittagsmenüs Mo bis Fr 11.15 Uhr bis 13.30 Uhr

Swisscom Restaurant
Müllerstrasse 16, 8004 Zürich
Mittagsmenüs Mo bis Fr 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr

SBB Reparaturcenter Altstetten
Hohlstrasse 420, 8048 Zürich
Öffnungszeiten Mo bis Fr 6 Uhr bis 14 Uhr

Restaurant Daylis Strassenverkehrsamt Zürich
Uetlibergstrasse 301, 8036 Zürich
Öffnungszeiten Mo bis Fr 6.30 Uhr bis 15.45 Uhr

Flughafen Wärchhöfli
Rohrstrasse, 8058 Zürich-Flughafen
Öffnungszeiten Mo bis Fr 7 Uhr bis 16 Uhr

Cafeteria Westpark

Pfingstweidstrasse 60b, 8005 Zürich
Öffnungszeiten Mo bis Fr 8 Uhr bis 15.30 Uhr

Was sind Ihre gastronomischen Erfahrungen während der Mittagspausen? Schreiben Sie uns:
echo@tagblattzuerich.ch

zurück zu News

Artikel bewerten

Gefällt mir 7 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Sandra Sandra - Hallo, also in Kloten gibt es auch Restaurants von der SV. Ich selber arbeite in Dübendorf in einem Öffentlichen-Personalrestaurant. Die Menüs sind wirklich super und immer frisch, für nur max. 10.50 Franken/Menü. Hier die Standorte der SV-Restaurants:
mehr anzeigen ...

Vor 4 Jahren 10 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.

Therese Pfarrer - Das SBB Restauarant in Winterthur..toller Chef..feine Menus..

Vor 4 Jahren 10 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.

daniel marbot - SBB Restaurant OASE direkt im HB Zürich im 3. Obergeschoss auf der Seite Museumstrasse ist neu umgebaut und super eingerichtet und mit sehr leckerem Essen.

Vor 2 Jahren 10 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.