mobile Navigation

Warum?

Zürcher Trams der alten Generation sind mit Quartierwappen getauft. Bild: VBZ

Diverse Trams 2000 sind vorne getauft. Warum wurden Cobra-Trams nie mit Quartierwappen getauft?

Von: GH

24. September 2019

Die Frage stellt «Tagblatt»-Leserin Daniel Fischer aus Zürich. Die Antwort weiss Oliver Ober­gfell von den VBZ

«Dass die erste Serie der Trams 2000 Quartierwappen hat, liegt in der Verkehrsgeschichte der Stadt Zürich begründet. Nach den negativen Volksabstimmungen zur ­­ U- und S-Bahn im Jahr 1973 setzte man in der Zürcher Verkehrspolitik auf den Ausbau des öffentlichen Verkehrs und die Stärkung des Tramsystems. Man ergriff verschiedene Massnahmen, um das wachsende Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Die um 1975/76 erfolgte Priorisierung des öffentlichen Verkehrs gegenüber dem Individualverkehr sowie das neue Tram 2000 bewogen die VBZ damals, den Tramverkehr in Zürich stärker zu positionieren. So wurden Quartiervereine angefragt, ob sie gegen Mitbeteiligung an den Kosten ein Tram 2000 als «Quartiertram» mit Wappen fahren lassen möchten. Die Aktion fand grossen Anklang. Die «Quartiertrams» wurden dann im Rahmen von Quartierfesten feierlich getauft. Wie das Cobra-Tram wird jedoch auch das neue Flexity-Tram kein Wappen mehr aufweisen.»

Haben Sie eine Warum-Frage? redaktion@tagblattzuerich.ch

 

 

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare