mobile Navigation

Warum?

Warum darf man beim Bad Auhof während der Badesaison nur 4 Stunden parkieren, ausserhalb der Saison 15 Stunden?

Von: Ginger Hebel

23. Juli 2019

Die Frage stellt «Tagblatt»-Leserin Barbara Popp aus Zürich. Antwort gibt Heiko Ciceri, Dienstabteilung Verkehr.

«Die Anzahl der Parkplätze vor dem Freibad ist beschränkt, und deshalb sind diese während des Sommerbetriebs sehr begehrt. Damit Besucher des Freibads die Möglichkeit haben, mit Kindern, Liegebetten und Sonnenschirmen etc. anzureisen, wird die maximale Parkzeit auf vier Stunden begrenzt. Auf diese Weise können eine gewisse Rotation und breitere Nutzung erreicht werden. Wäre die Parkzeit bei 15 Stunden, würden die Parkplätze mit Fahrzeugen von Pendlern besetzt sein. Die Pendler würden ihr Fahrzeug am Morgen hinstellen, mit dem ÖV zum Arbeitsort fahren und am Abend das Fahrzeug wieder abholen. Zudem bestünde an schönen Sommertagen ein Wettlauf um die begehrten ‹Tagesparkplätze›, was ebenfalls zu verärgerten Badegästen führen würde. Die saisonale Umstellung der maximalen Parkzeit wird in der Stadt Zürich auf vielen Parkplätzen bei den Freibädern angewendet. Diese Regelung erlaubt es uns, so vielen Badegästen wie möglich eine Parkmöglichkeit bieten zu können.» 

Haben Sie eine Warum-Frage? redaktion@tagblattzuerich.ch

 

 

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare