mobile Navigation

Warum?

Kurz, aber eigenständig: Tanzbodenstrasse. Bild: SB

Warum wurde das Schild «Kurfirstenstrasse» für «Tanzbodenstrasse» ausgewechselt?

Von: Sacha Beuth

27. Dezember 2017

Diese Frage stellt V. Hurter aus 8038 Zürich. Antwort gibt Charlotte Koch Keller von der Strassenbenennungskommission:

«Die Tafeln der Kurfirstenstrasse wurden infolge umfangreicher Hochbauten vor etwa einem Jahr demontiert und teilweise an neuen Ständern angebracht, was für Verwirrung gesorgt haben könnte. Es gibt aber nach wie vor sowohl die Kurfirsten- wie auch die Tanzbodenstrasse in Wollishofen. Die Tanzbodenstrasse erhielt ihren Namen am 14. 4. 2011 vom Stadtrat auf Antrag der Strassenbenennungskommission und war zuvor namenlos (wird aber bis heute von Google Maps fälschlich als Teil der Scheideggstrasse geführt). Die Benennung erfolgte übrigens in Anlehnung an die Umgebung. Angeregt durch die beiden angrenzenden Strassen (Scheidegg- und Kurfirstenstrasse), ermittelte der damalige Stadtgeometer als Mitglied der Kommission den geografischen Mittelpunkt zwischen der Scheidegg im Zürcher Oberland und den Churfirsten, den «Tanzboden» im Grenzgebiet zwischen den Gemeinden Rieden und Ebnat-Kappel.»

Haben Sie auch eine «Warum?»-­Frage? Schreiben Sie uns: 

redaktion@tagblattzuerich.ch

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare