Gegessen

Ristorante da Pippo

Von: Sacha Beuth

14. Mai 2013

Hauptgang: Pennette alla Pippo (Penne mit Tomaten, Ricotta und Auberginewürfeln); Kalbsschnitzel mit Tomaten, Mozzarella sowie Weissweinrisotto (Mittags­menü!).

Dessert: Panna cotta mit Waldbeeren; Mascarponecreme mit Waldbeerensauce.

Getränke: 3  dl offener Rotwein (Nero d’Avola), ­1  ­ ­Rivella, 1 Mineral (5 dl), 1 Espresso.

Rechnung: 93.70 Franken (2 Personen)

Bewertung: Ein wenig erstaunt hat uns die Meldung schon: Aus dem ehemaligen ZicZac beim Letzigrund ist ein italienisches Restaurant geworden, das nun gerade ein paar Tage in Betrieb ist. Ein weiterer Italiener in Zürich? Ist ja nicht gerade so, als herrsche daran Mangel. Aber ein guter Grund, das Lokal mal unter die Lupe zu nehmen. Das graue Wetter und das eher mailändisch-nüchterne Innere lassen nicht erwarten, dass uns der Tag versüsst werden könnte. Doch erfreulicherweise irren wir uns. Das liegt einerseits am äusserst aufmerksamen und fleissigen Personal, andererseits am Dessert. ­Panna cotta und Mascarponecreme schmecken fantastisch und harmonieren perfekt mit den Beeren bzw. der Beerensauce. Die Hauptgänge konnten da leider nicht ganz mithalten. Die Teigwaren hatten Biss, überzeugten geschmacklich, kamen aber etwas schwer daher. Das Kalbsschnitzel verdient ein «Gut». Beim Risotto schieden sich die Geister: Während ein Proband es mit «über dem Durchschnitt» benotete, erhielt es vom anderen ein «Herausragend». Dagegen war man sich beim fruchtigen sizilianischen Rotwein wieder einig: Für 6 Franken pro Deziliter ein super Preis-Leistungs-Verhältnis! Alles in allem: ein gelungener Start und eine ernst zu nehmende Konkurrenz für bereits etablierte italienische Restaurants.

Ristorante Pizzeria da Pippo
Herdernstrasse 56
8004 Zürich
Tel. 044 401 42 20
www.dapippo.ch$

 

zurück zu Gegessen

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare