mobile Navigation

In dieser neuen Reihe liefern sich Zürichs Parteipräsidentinnen und -präsidenten einen Schlagabtausch. Heute: GLP vs SP.

Suchen Sie ein Restaurant in Zürich? "Tagblatt"-Redaktor Jan Strobel hat wieder ein Lokal getestet. Seine Kritik lesen Sie hier


Rita Angelone hat eine Elternschnupperlehre gemacht. Was sich dahinter verbirgt und welchen Nutzen sie davon zieht, verrät sie in ihrer neuen Kolumne.

"Tagblatt"-Redaktor Jan Strobel macht sich in seinem neusten Kommentar Gedanken über die Krawalle von letztem Samstag am Rande des "Marsches fürs Läbe". Lesen Sie hier seinen Klartext.

SVP-Gemeinderätin Susanne Brunner findet eine Initiative des Stadtrats schlicht "ungehörig". Was sie genau meint, erfahren Sie in ihrem aktuellen Lust und Frust der Woche.


Senioren - Führung

Senioren - Führung

19.09.2019 14:00 Uhr - 19.09.2019 15:15Uhr
Veranstalter: Landesmuseum Zürich

Schweizerisches Nationalmuseum, Museumstrasse 2, 8001 Zürich

 

Rundgang durch die Ausstellung «Heidi in Japan» für Seniorinnen und Senioren 60+.

www.nationalmuseum.ch


Experten - Führung

Experten - Führung

19.09.2019 18:00 Uhr - 19.09.2019 19:00Uhr
Veranstalter: Landesmuseum Zürich

Schweizerisches Nationalmuseum, Museumstrasse 2, 8001 Zürich

 

Die Handelsfirma Gebr. Volkart und die globale Baumwollökonomie - Rundgang durch die Ausstellung «Indiennes» mit Prof. Dr. Christof Dejung, Universität Bern.

www.nationalmuseum.ch


Family Affairs im Herbst

Family Affairs im Herbst

19.09.2019 19:30 Uhr - 19.09.2019 19:30Uhr
Veranstalter: Verein Herbst in der Helferei

Kulturhaus Helferei Zürich, Kirchgasse 13, 8001 Zürich

 

Erleben Sie spannende Sister Acts und Family Affairs mit Thomas und Patrick Demenga, Patrick und Sumina Studer, The Hebbe Sisters sowie anderen Familienbanden.

www.herbst-helferei.ch/veranstaltung/family-affairs-im-herbst


Simone Lappert – Der Sprung

Simone Lappert – Der Sprung

19.09.2019 19:30 Uhr - 19.09.2019 21:00Uhr
Veranstalter: Literaturhaus Zürich

«Eigentlich springt sie nicht, sie macht einen Schritt ins Leere, setzt den Fuss in die Luft und lässt sich fallen, mit offenen Augen lässt sie sich fallen, will alles sehen auf dem Weg nach unten, alles sehen und hören und fühlen und riechen, denn sie wird nur einmal so fallen und sie will, dass es sich lohnt […]». Eine junge Frau steht auf einem Dach – wird sie springen, wird man sie auffangen können? Ausgehend vom titelgebenden «Der Sprung» (Diogenes 2019) erzählt Simone Lappert von mehreren Menschen, deren Schicksale sich in diesem Augenblick kreuzen, die den Halt verlieren – oder sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit stürzen. Mit Esprit, Sinnlichkeit und Humor erkundet die Autorin in ihrem zweiten Roman nach dem aufsehenerregenden Debüt «Wurfschatten» (2014) das fragile Gleichgewicht unserer Gegenwart.