mobile Navigation

Gut zu wissen

Milchwächter aus Glas. Bild: Wikipedia

Der Wächter in der Milch

Von: Sacha Beuth

01. Oktober 2019

In der Serie «Nostalgische Fundstücke» stellt das «Tagblatt» Objekte, Unternehmen oder Berufe vor, die früher eine markante Rolle im Leben der Stadt und ihrer Bürger spielten, nun aber zum Leidwesen vieler verschwunden sind. Heute erinnert sich «Tagblatt»-Leserin Ursula Schweizer aus dem Kreis 11 an den Milchhüter.

«Als liebenswürdiges Küchenutensil vergangener Zeiten ist mir der Milchhüter – auch Milchwächter oder Milchklopfer genannt – in Erinnerung. Er hatte in etwa die Grösse eines Eishockey-Pucks, war aber dünner und aus Porzellan, Edelstahl oder hitzebeständigem Glas mit nach innen gewölbter Kreisfläche und mit Rillen oder sonstigen Aussparungen versehen. Man legte ihn mit der Milch in eine Pfanne und erhitzte diese auf dem Herd. Geriet die Milch in Bewegung, fing der Milchwächter an zu tanzen und erzeugte dabei ein klopfendes Geräusch, weshalb ich ihm den Namen «Chlütteri» gab. Die Hausfrau, auf diese Weise akustisch gewarnt, konnte so die Pfanne rechtzeitig von der Herdplatte nehmen, bevor die Milch überschäumte oder anbrannte.»

Die genaue Erklärung für das Klappern liefert Wikipedia. Demnach wird in dem Raum zwischen Topfboden und Wölbung der Siedepunkt der Flüssigkeit wegen unterbrochener Konvektion früher erreicht als im übrigen Topf. Dampf füllt diesen Raum, hebt die Scheibe an, entweicht nach oben und die Scheibe fällt zurück auf den Topfboden, wobei das klappernde Geräusch entsteht.

Das «Tagblatt» bedankt sich bei Ursula Schweizer für ihren Beitrag mit einem original «Tagblatt»-Kugelschreiber von Caran d’Ache und hofft auf weitere Vorschläge für diese Serie (Bitte E-Mail senden an: gewinn@tagblattzuerich.ch, Stichwort: Nostalgie)..

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von tagblattzuerich.ch

zurück zu Gut zu wissen

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Beat Brugger - Das kenne ich aus meiner Jugend. Meine Grossmutter hatte nie Milch ohne dieses Ding erhitzt. (Ende 1940er Jahre)

Vor 2 Jahren 1 Monat  · 
Noch nicht bewertet.