mobile Navigation

News

Stein des Anstosses: Velo fahrende Kinder auf dem Trottoir. Bild: iStock

Gefahrenzone Trottoir

Von: Sacha Beuth

02. Juni 2020

Ab nächstem Jahr dürfen gemäss Astra auch 12-Jährige das Trottoir mit dem Velo befahren. Diese neue Regel stösst nicht überall auf Begeisterung. VCS und der Zürcher Fussgängerverein halten die Massnahmen gar für kontraproduktiv.

Auf die Verkehrsteilnehmer kommen ab dem nächsten Jahr einige entscheidende Regeländerungen zu. Wie das Bundesamt für Strassen (Astra) am 20. Mai bekanntgab, dürfen mit Inkrafttreten der revidierten Verkehrsregeln- und Signalisationsverordnungen per 1. Januar 2021 beispielsweise Velofahrer bei Rot rechts abbiegen (wo dies entsprechend signalisiert ist) und Kinder bis zwölf Jahre auf dem Trottoir fahren (wenn keine Radwege oder -streifen vorhanden sind). Letzteres soll eigentlich die Sicherheit der Kinder im Strassenverkehr erhöhen. Doch in einigen Kreisen und Institutionen wie etwa dem VCS hält man diese Massnahme für einen Fehler, ja sogar insgesamt für kontraproduktiv.

Zu schnell unterwegs

«Das Trottoir kann für Kinder auf dem Velo schnell zur tödlichen Gefahr werden. Mit dem fahrenden Velo bleibt einem Kind kaum Zeit, vor dem Überqueren der Strasse die Situation richtig einzuschätzen. Des Weiteren rechnen Autofahrende etwa bei Garageneinfahrten in der Regel nicht mit schnellem Verkehr auf dem Trottoir, oder sie können diesen wegen fehlender Sichtweiten nicht früh genug erkennen», heisst es in einer Medienmitteilung des Verkehrsclubs. Auch Christian Thomas, Vorstandsmitglied des Fussgängervereins Zürich, hat deswegen Bedenken: «Die Sichtweiten auf Trottoirs sind für die Geschwindigkeit von Fussgängern ausgelegt. Acht- bis zwölfjährige Kinder fahren durchschnittlich mit 19 km/h Velo, das heisst mit der vierfachen Geschwindigkeit von Fussgängern.» Dadurch würde sich auch die Gefahr von Zusammenstössen mit anderen Verkehrsteilnehmern erhöhen. «Es gibt nur ein bisschen Scheinsicherheit für wenige. Zugleich haben aber viele Fussgänger unter Sicherheits- und Qualitätseinbussen zu leiden», so Thomas. Ihm und dem VCS wäre es darum auch lieber gewesen, man hätte es dabei belassen, dass nur jüngere Kinder mit Kindervelos auf Trottoirs fahren dürfen. «Zumal es erschreckend ist, zu beobachten, wie viele erwachsene Velofahrer schon heute ohne Unrechtsgefühl auf dem Trottoir Velo fahren. Die Anhebung des Alters für das Trottoirfahren wird das noch verschärfen», ist Thomas überzeugt.

Die Organisation Pro Velo Kanton Zürich hingegen begrüsst grundsätzlich die neue Regelung. «Es ermöglicht Kindern nun, Wege durchgängig mit dem Velo zurückzulegen, welche ihnen aufgrund von für Kinder unüberwindbaren, gefährlichen Lücken bisher verwehrt waren», sagt Geschäftsführerin Yvonne Ehrensberger. Der Erhöhung des Maximalalters beim Befahren von Trottoirs steht sie differenziert gegenüber. «Die Altersbegrenzung auf zwölf Jahre lässt einen Spielraum und schafft die Möglichkeit, dass Kinder sich vermehrt im Velofahren üben können, bis sie bereit für die Strasse sind». Einig sind sich aber alle drei Institutionen, dass verkehrsberuhigende Massnahmen wie Tempo-30-Zonen und/oder mehr Velowege die Situation ebenfalls oder sogar eher verbessern würde.

Das ist natürlich auch den Verantwortlichen in der Stadt Zürich bekannt. «Es ist schon länger ein Anliegen der Stadt, die Veloinfrastruktur zu verbessern und – wo möglich – eine eigene sowie sichere Infrastruktur für den Veloverkehr zur Verfügung zu stellen», sagt Heiko Ciceri, Sprecher der Dienstabteilung Verkehr. Auch könne er die geäusserten Bedenken nachvollziehen. «Inwiefern sich diese bewahrheiten, wird sich dann erst in der Praxis zeigen.»

Ihre Meinung zum Thema? echo@tagblattzuerich.ch

zurück zu News

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Til Arboleda - Kann Frau Ehrensberger das ernst meinen? 12-Jährige sollen auf dem Trottoir das Velofahren üben. Das ASTRA zieht in den Krieg gegen die Fussgänger. Es trägt dem Kampf um den knappen Platz auf dem Buckel der Schwächsten aus. In der Luft, zu Wasser und
mehr anzeigen ...

Vor 10 Monaten 3 Wochen  · 
Noch nicht bewertet.