mobile Navigation

News

Keine Visitenkarte für die Stadt: Der Carparkplatz Sihlquai. Bild: Parkingzuerich.ch

Wohnungen statt Carparkplatz?

Von: Jan Strobel

01. November 2016

In einer Motion fordern rot-grüne Gemeinderäte den Stadtrat auf, neue Nutzungsmöglichkeiten des Grundstücks mitten in der City ins Auge zu fassen. Ein privat finanziertes Kongresszentrum soll auf keinen Fall entstehen.

Für Busreisende, die auf dem Carparkplatz Sihlquai in Zürich ankommen, kann der erste Eindruck von Zürich ernüchternd sein: Die Infrastruktur des Platzes bietet ein heruntergekommenes Bild, vom Wartehäuschen bis zu den verwaisten Verpflegungsständen. Eine Visitenkarte für die Stadt sieht definitiv anders aus.

Die Parzelle in städtischem Besitz löst gleichwohl zumindest in den Köpfen rege Planungsspiele aus. Die IG Kongresszentrum will ihren Traum von einem Kongresshaus an diesem Platz nicht begraben und verweist auf den «detaillierten Businessplan», den sie eingereicht habe. Und kürzlich beauftragten in einer Motion Vertreter von SP, Grünen, GLP und AL den Stadtrat, dem Gemeinderat eine Vorlage für einen Projektierungskredit zum Carparkplatzareal zu unterbreiten.

«Der Carparkplatz ist eine der letzten, stadteigenen Baulandreserven an solch zentraler Lage und weist ein enormes städtebauliches Potenzial auf. An einem solchen zentralen Ort sollte die Stadt ihrem wohn-, energie- und verkehrspolitischen Auftrag nachkommen und sehr sorgfältig, im Sinn der Quartierentwicklung, planen», sagt SP-Gemeinderat Simon Diggelmann, der die Motion mitunterzeichnet hat. Auf dem Areal könnten preisgünstige Wohnungen und günstiger Gewerberaum entstehen, die das Quartier zusätzlich beleben würden. Die Motion lasse mögliche Lösungsansätze jedoch bewusst offen, da diese in einem partizipativen Prozess entwickelt werden sollen, so Diggelmann. «Der Stadtrat soll prüfen, ob es möglich ist, den Carparkplatz in eine Überbauung zu integrieren, bevor ein alternativer Standort für den Carparkplatz gesucht wird.» Denn: Verkehrstechnisch geeignete Alternativgrundstücke wären schwierig zu finden, ist der SP-Politiker überzeugt. Und Diggelmann stellt klar: «Der Carparkplatz ist ein Ort, den es in Zürich braucht. Das Angebot wird rege genutzt. Auch wenn sowohl aus ökologischer Sicht als auch in Bezug auf die Billigstpreise gewisser Carhalter das Angebot zu hinterfragen ist.» Sicher ist für die Unterzeichner der Motion eigentlich nur ein Punkt: Ein Kongresszentrum, finanziert durch private Investoren, soll an diesem Ort auf keinen Fall entstehen.

Der Carparkplatz Sihlquai wurde im Mai 1980 auf dem ehemaligen Werkareal des städtischen Strasseninspektorats eingerichtet. Zuvor hatten die Busse vor dem Opernhaus ihren Standort.

Was ist Ihre Meinung zum Thema? Nutzen Sie die Kommentarspaelte unten.

zurück zu News

Artikel bewerten

Gefällt mir 2 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Peter Rothstein - Wer in Las Vegas in ein grosses Hotel mit dem Car fährt, stellt fest: viele Cars parkieren in grossen Garagen. Auch in Zürich könnte man den Car-Parkplatz unter die Erde legen und ev. mit dem Shopville verbinden... Oben hätte es Platz für viele Dinge.
mehr anzeigen ...

Vor 3 Jahren 8 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.