mobile Navigation

News

Zürcher Hamams wollen keine Nackten

Von: Ginger Hebel

05. Dezember 2017

Saunas sind in hiesigen Gefilden textilfreie Zone. Menschen mit Migrationshintergrund und Expats fühlen sich dadurch belästigt. In einigen Zürcher Saunas und Hamams passt man sich an.

«Tagblatt»-Leser N. J. geht wie viele Zürcherinnen und Zürcher regelmässig nackt in die gemischte Sauna und ins Hamam, um der Winterkälte zu entfliehen. Wenn er allerdings an seinen letzten Besuch im Zürcher Stadtbad denkt, regt er sich immer noch auf. Als er hüllenlos aus der Waschnische kam und auf dem Nabelstein entspannte, wurde er von einer Mitarbeiterin aufgefordert, sich den Pestemal (Hamamtuch) umzubinden. Offensichtlich hatte sich jemand an seiner Nacktheit gestört. Er fühlte sich, als hätte er etwas Verbotenes und Unverschämtes getan. Gemäss Verena Hochuli, Geschäftsführerin des Stadtbads im Volkshaus, hat die Mitarbeiterin richtig reagiert. «Unser Hamam ist keine Nacktzone. Wir stellen unseren Gästen einen Pestemal zur Verfügung, dieser wird um den nackten Körper gewickelt und muss im Hamam immer getragen werden.»

Hin und wieder komme es vor, dass sich gewisse Männer das Tuch äusserst knapp um den Schambereich bänden oder sich Frauen oben ohne unter die Nebeldusche setzten, dann werde interveniert. «In einem gemischten Hamam geht das nicht, weil sich andere Personen dadurch womöglich belästigt fühlen», sagt Verena Hochuli. An den speziellen Frauentagen hingegen sei man weniger streng.

Kulturelle Angelegenheit

Schweizer Saunas sind textilfreie Zone. Dass Männer und Frauen gemeinsam nackt auf der Holzbank sitzen, ist normal. Auch in Deutschland zieht man sich aus. Für Menschen aus islamischen Ländern ist das ein Kulturschock. Ihre Religion verbietet das Nacktsein unter verschiedenen Geschlechtern. Auch Expats haben mit den hiesigen Regeln Mühe. In den USA und Grossbritannien beispielsweise ist es üblich, in der Sauna Badekleidung zu tragen. «Wir respektieren, wenn sie nicht nackt sein wollen», heisst es beim Stadtbad.

Im Seebad Enge ist die Saunasaison bereits in vollem Gange. Hier sauniert man nackt in gemischten Kabinen oder in der separaten Frauensauna. «Der grossen Mehrheit der Saunagänger geht es ums Schwitzen, nicht ums Blüttlen», sagt Mitinhaberin Bettina Storrer. Das Tragen von Badekleidung in der Sauna sei nicht sinnvoll, weil dadurch das Schwitzen behindert werde.

Im Hamam Münstergasse ist das Tragen eines Pestemals obligatorisch. «Für Frauen, die ungestört sein wollen, gibt es einen speziell reservierten Bereich», sagt Mediensprecher Francesco Laratta. Das Tuch werde auch im Dampfbad und beim Baden getragen.

Lis Mijnssen vom Hammam Basar im Zürcher Seefeld ist da anderer Meinung. «Der ursprüngliche Hamambesuch ist ein intensives Körperreinigungsritual mit viel Wasser, Einseifen, Waschen und Schrubben. Ein nasses Tuch, das am Körper klebt, ist dabei hinderlich.» Lis Mijnssen beschäftigt sich seit Jahren mit der orientalischen Bäderkultur und hat den Hammam Basar im Patumbah-Park im Seefeld initiiert und gebaut. «Im Orient sind Hamams strikt nach Geschlechtern getrennt. In der Schweiz hingegen wird es geschätzt, wenn man mit Freundinnen oder dem Partner entspannen kann.» Die neuen Paartage im Hammam Basar seien sehr beliebt.

Was ist Ihre Meinung zum Thema? echo@tagblattzuerich.ch

 

 

zurück zu News

Artikel bewerten

Gefällt mir 4 ·  
3.0 von 5

Leserkommentare

Sandro Löhrer - Ich finde es unhygienisch mit Badekleidung in die Sauna zu gehen, sollte es doch Leute geben die das wollen, müsste man separate Bereiche schaffen, in die Sauna geht man nackt! Für mich ein kultureller Schock, wenn man angezogen in der Sauna weilt.

Vor 2 Jahren 7 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.

Marlies Schöni - Ich frage mich, wo wir uns noch an Leute anpassen müssen die von aussen her kommen, ist es nicht so, dass wir in der Saune nackt sind, was nützt es wenn wir uns verhüllen müssen und wir nicht richtig schwitzen können?

Vor 2 Jahren 6 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.

Maurice Ravell - Tuch im Dampfbad. Bäää. Tuch in der Sauna. Ein No go, ausser zum draufsetzen oder liegen. Wem es Stört braucht nicht zu kommen. Und nein in den USA & England wird auch größtenteils Nackt Sauniert, nur im Öffentlichen bereich wird ein Handtuch getragen.
mehr anzeigen ...

Vor 1 Monat 5 Tagen  · 
Noch nicht bewertet.