mobile Navigation

Ratgeber

Bringen Marienkäfer Glück?

Ich bin ein stolzes Grosi von zwei süssen Enkelinnen, die Marienkäfer in jeglicher Form lieben: als Plüschtier, Schöggeli, Motiv auf dem Pulli oder als Gutenachtgeschichte. Gerne würde ich ihnen mehr über diese roten Käferli mit den schwarzen Punkten erzählen. Stimmt es, dass sie Glück bringen und man ihr Alter an den Punkten erkennen kann? T. Loosli

Liebe Frau Loosli

Wie heisst es so schön: Der Glaube versetzt Berge. Der Marienkäfer ist auch unter dem Namen Glücks­käfer oder Herrgottskäfer bekannt und gilt bei uns als Symbol für Glück und Fleiss. Er gilt seit dem Mittelalter als Glückskäfer und biologischer Schädlingsbekämpfer. Sein Name entstammt der Religion. So ging man davon aus, dass die Heilige Maria ihre Lieblingstiere sandte, um den Menschen zu einer reichen Ernte ohne grosse Einbussen durch Schädlinge zu verhelfen. Dem herzigen Käfer wird auch nachgesagt, dass er Kinder beschützt und Kranke heilt, wenn er ihnen zufliegt. Schüttelt man ihn aber ab oder tötet ihn gar, bringt das eher Pech oder Unheil. Leider ist es ein Märchen, an welches ich als Kind selbst geglaubt habe, dass die Punkte auf dem Rücken der Käfer auf das Alter schliessen lassen. Die Punkte sagen lediglich etwas über die Artzugehörigkeit aus. Unter den vielen Arten ist der Siebenpunkt-Marienkäfer, also der rote mit sieben Punkten, der meistverbreitete in unseren Breitengraden. Aufgrund dieser magischen Glückszahl (7) ist dies ein weiterer Grund, ihn als Glücksbringer zu sehen. Da sich der Siebenpunkt-Marienkäfer hauptsächlich von Insekten ernährt und vorwiegend Blatt- und Schildläuse frisst, ist er auch für jeden Gartenfreund ein Glückskäfer. Ich freue mich schon auf den Frühling, wenn die Tierli wieder den Weg in meinen Garten finden und mit Glück auf mir Platz nehmen. Übrigens: Streicheleinheiten lieben die Kleinen nicht, bei Gefahr scheiden sie ein gelbes Sekret aus, das ganz schön stinkt. Aber es hilft ihnen, Angreifer fernzuhalten.

Ihre Frage per Mail an: susanne.hebel@gmx.ch

 

 

zurück zu Ratgeber

Artikel bewerten

Gefällt mir 4 ·  
3.0 von 5

Leserkommentare

Barbara Frischknecht - Also ich hatte innerhalb drei Tagen zweimal eine Begegnung mit einem Marienkäfer gehabt(unterschiedliche Färbung,einer rot der andere schwarz) und im Moment macht mich dies sehr stutzig ob etwas Gutes passieren wird,da beide noch leben und wohlauf sind.Was
mehr anzeigen ...

Vor 1 Jahr 9 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.