mobile Navigation

Ratgeber

Katze hüten - aber wie?

Ich hüte für zwei Wochen die Katzen unserer Kinder. Eine siebenjährige Freigängerkatze und eine sechsmonatige Wohnungskatze, die nur ab und zu auf den Gartensitzplatz geht. Die Ältere versorge ich 2-mal pro Tag vor Ort, und die junge Katze soll zu uns in die Wohnung. Wir haben aber nur einen Balkon im 2. Stock. Kann ich sie da auf den Balkon lassen, oder besteht die Gefahr, dass sie runterspringt? Oder ist es für sie besser, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung bleibt und ich sie am Morgen und Abend versorge? Sie wäre halt dann den ganzen Tag und nachts allein. Wir sind unsicher, was das Beste für die Kleine ist.
Helene Baldinger

Liebe Frau Baldinger

Obwohl Katzen Individualisten sind, die sich stundenlang alleine beschäftigen und Stunden des Tages verschlafen und somit auch gut mal ohne Menschen auskommen, sollte man sie trotzdem nicht länger als zwei Tage allein daheim lassen. Gerade Wohnungskatzen, je jünger, desto schlimmer, leiden, wenn sie zu lange alleine sind. Zu trostlos sind die Tage ohne Partner, der für Abwechslung und Schmusestunden sorgt. Mein Rat an Sie: Holen Sie Ihr «Ferienkind» lieber zu sich nach Hause. Ungesicherte Balkone sind, wie Sie richtig vermuten, eine Gefahr, um runterzufallen, und auch die Versuchung runterzuspringen ist gross, gibt es doch genügend neue Düfte, Geräusche und vorbeifliegende Vögel, die dazu verleiten, über die Brüstung zu springen.

Seien Sie aufmerksam, und schliessen Sie beim Öffnen der Balkontür die Mieze in ein Zimmer ein. Vielleicht möchten Sie aber auch gemeinsam mit Ihrem Schützling die sonnigen Tage auf Balkonien geniessen. In diesem Fall müssten Sie für diese Zeit ein Katzennetz anbringen. Das ist natürlich eher aufwendig, aber vielleicht ist es ja keine einmalige Sache, dass Sie ein Büsi zu sich in die Ferien nehmen. Eine andere Möglichkeit wäre eine Gittertür, die sich einfach montieren und in Baumärkten kaufen lässt. So können Sie draussen sitzen und die Balkontür offen lassen, während die Kleine im Wohnzimmer sitzt, rausschaut und sicher ist – viel Erfolg damit.

susanne.hebel@gmx.ch

 

zurück zu Ratgeber

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare