mobile Navigation

Ratgeber

Schneeschuhe für den Hund?

Wir verreisen zum ersten Mal mit unserem Westie für längere Zeit in die Berge und überlegen, ob es nicht besser wäre, Hundeschuhe zu kaufen. Ich denke dabei an die Kälte, die ihm sicher zusetzen wird. Mein Partner findet das peinlich. Wie ist Ihre Meinung? Thea

Liebe Thea

Peinlich finde ich gar nichts, wenn es um das Wohl des Tieres geht, und Ihre Überlegungen sind sicher nicht falsch. Viele Hundebesitzer ahnen nicht, wie sehr Streusalz, Rollsplitt und Eis unseren Hunden zu schaffen machen. Wie schmerzhaft es sich anfühlt, wenn das Salz an der sensiblen Haut zwischen den Zehen brennt, wenn dadurch Risse entstehen und sich während des Laufens Eisklumpen am Fell zwischen den Zehen bilden und den Hund manchmal sogar am Weiterlaufen hindern. Eine gute Ballenpflege ist aus meiner Sicht das A und O. Wer im Winter mit seinem Hund unterwegs ist, sollte darauf achten, dass das Fell an den Pfoten nicht allzu lang ist, damit sich nicht so schnell Schneeklumpen bilden. Klumpenbildung ist definitiv ein grosses Problem. Meist versucht der Hund sich selber frei­zu­beissen; wenn das nicht gelingt, sollte man selbst Hand anlegen. Als Schutzmassnahme empfehle ich, die Hundepfoten mit Melkfett oder Vaseline einzucremen. Dieser Schutzfilm verhindert das Einreissen der Ballen. Bei längerem Aufenthalt im Freien würde ich diesen Vorgang wiederholen. Vaseline finde ich gut, da sie ungiftig ist und es somit kein Problem wäre, wenn der Hund sie ablecken würde. Zu Hause werden Salz- und Schneereste mit lauwarmem Wasser abgeduscht oder mit einem Lappen abgerieben und die Pfoten nochmals eingecremt. Schneeschuhe sind eine Alternative, gerade für Hunde, die über gesalzene Strassen laufen müssen, oder auch für Schlittenhunde, damit sie sich nicht verletzen. Als Modeaccessoire sollte man sie aber nicht sehen. Ob die Schuhe bei Ihrem Hund die gewünschte Wirkung zeigen, ist schwer zu sagen. Meist machen die Hunde ihrem Besitzer einen Strich durch die Rechnung, weil sie partout nicht mit diesen laufen wollen.

Haben Sie Fragen? Bitte per Mail an:

susanne.hebel@gmx.ch

 

 

zurück zu Ratgeber

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare