mobile Navigation

Ratgeber

Die Antwort kennt Professor Stephan Vavricka (45),

Welches ist die ideale Raumtemperatur?

Von: Sacha Beuth

«Ich habe gelesen, dass die Raumtemperatur unsere Gesundheit beeinflusst. Stimmt das? Und falls ja: Was wäre der Idealwert?», fragt Monica V.

Eigentlich könnte man annehmen, dass die ideale Raumtemperatur unserer Körpertemperatur entsprechen muss, also etwa 36° C beträgt. Das ist aber falsch. Einerseits produziert der Körper ständig Wärme und ist bestrebt, diese abzugeben. Zudem ist die Wärmeproduktion (Thermogenese) individuell verschieden und darum auch die Wohlfühltemperatur bei jeder Person unterschiedlich.

Einfluss auf die Gesundheit hat nicht nur die Temperatur allein, sondern auch weitere Faktoren, etwa die Raumfeuchtigkeit. Grundsätzlich kann man sagen: Ist die Raumtemperatur zu hoch, besteht die Gefahr einer Dehydrierung. Ist sie zu tief, erhöht sich das Risiko, sich eine Erkältung zuzuziehen. Weiter gibt es Studien, die besagen, dass tiefere Raumtemperaturen helfen, Körperfett abzubauen, da der Körper beim Produzieren von Wärme Energie, also Fett, verbraucht.

Die ideale Raumtemperatur ist je nach Wohnbereich unterschiedlich. Für Bad, Wohn- und Kinderzimmer werden 20 bis 23° C empfohlen, für den Flur zwischen 15 und 19° C. Im Schlafzimmer sind 16 bis 20° C ideal, was aber in der Praxis nur selten der Fall sein dürfte. Die Mehrheit schläft somit zu warm, und das ist nach neusten Erkenntnissen eine der Ursachen, warum viele weniger und schlechter schlafen.

Neben gesundheitlichen sprechen auch ökologische und ökonomische Aspekte für tendenziell tiefere Raumtemperaturen. Laut einer Studie lassen sich so im Optimalfall bis zu 30 Prozent der Heizungskosten einsparen.

Haben auch Sie eine Frage? Dann schreiben Sie an:

redaktion@tagblattzuerich.ch

zurück zu Ratgeber

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare