mobile Navigation

Reportage

Bild: PD

Quiz: «Wie lang dauerte es, bis der Böögg explodierte?»

Von: Sacha Beuth

23. Dezember 2013

Was war 2013 doch für ein ereignisreiches Jahr. Aber können Sie sich noch an alles erinnern? Falls ja, haben Sie gute Chancen, in unserem traditionellen Jahresquiz 300 Franken zu gewinnen.

Schön war es, das Jahr 2013. Die Fussballer der Grasshoppers brachten den Cup nach Zürich, Justin Bieber verzückte die Teenies im Hallenstadion, das Hallenbad City wurde nach drei Jahren Renovation wiedereröffnet, und der Sommer war warm und sonnig. Aber es gab noch andere Ereignisse (und nicht alle waren positiv). Testen Sie doch in unserem Jahresquiz ihr Gedächtnis, und nutzen Sie die Chance, 300 Franken zu gewinnen. Beantworten Sie einfach untenstehende Fragen, und fügen Sie die in Klammern gesetzten Buchstaben der richtigen Antwort zu einem Lösungswort zusammen. Viel Vergnügen!

1. Mit welchem besonderen Mitbringsel wartete der Gastkanton St. Gallen am diesjährigen Sechseläuten-Umzug auf?

a. 10-m-Bratwurst (C)
b. 4 m hohes Holzpferd (W)
c. 250-kg-Laib Klosterkäse (S)
d. Löwe im grün-weissen-Zirkus­wagen (P)

2. Bleiben wir beim Sechseläuten. Wie lang dauerte es, bis der Böögg explodierte?

a. 35 Minuten und 11 Sekunden (U)
b. 23 Minuten und 44 Sekunden (O)

c. 39 Minuten und 6 Sekunden (H)
d. 27 Minuten und 51 Sekunden (A)

3. Der Zürcher Snowboarder Iouri Podladtchikov gewann 2013 einen WM-Titel und zwar ...
a. ... in der Halfpipe (N)
b. ... im Downhill (R)
c. ... im Dual Slalom (L)
d. ... im Boardercross (T)


4. Woher stammt der Quarzit (siehe Bild oben) für den neuen Sechseläuten-Platz?

a. Mendrisio (F)
b. Vals (D)
c. Jura (K)
d. Lombardei (S)

5. Das «Tagblatt» hat seit diesem Jahr mit Weissberg und Messikommer zwei neue Kolumenschreiber auf der Ciao-Seite. Wie hiessen die Vorgänger der beiden?
a. Brunner und Britschgi (A)
b. Bächler und Baruzzi (I)
c. Bienek und Bitano (E)
d. Boniek und Baresi (T)

6. Dieses unten abgebildete Tier sorgte im Juli für Schlagzeilen, weil es aus dem Zoo Zürich abgehauen war und mehrere Tage in der Stadt lebte, bis es in Wiedikon wieder eingefangen werden konnte. Es handelt sich um . . .
a. ... ein Murmeltier (P)
b. ... einen Felsdachs (M)
c. ... einen Klippschliefer (R)
d. ... ein Kurzohrkaninchen (B)

7. Wie heisst der FDP-Politiker, der es trotz Favoritenrolle bei der Wahl im April nicht in den Stadtrat schaffte?
a. Marcel Caminada (C)
b. Marco Camin (K)
c. Mirco Canin (S)
d. Mario Canis (U)


8. Welche Etappe der diesjährigen Tour de Suisse führte durch Zürich?

a. 13. Etappe (Z)
b. 8. Etappe (L)
c. 11. Etappe (A)
d. 6. Etappe (E)

9. Im März sorgte FCZ-Verteidiger Loris Benito für Schlagzeilen, weil er während eines Spielunterbruchs in der Auswärtspartie gegen den FC Thun einen Störenfried fangen wollte und von diesem gebissen wurde. Besagter Störenfried war ...
a. ... ein Chihuahua (F)
b. ... ein Fuchs (O)
c. ... eine Katze (W)
d. ... ein Marder (R)

10. Wie lautete die ironische Bezeichnung für den «Skandal», in den US-Talkqueen Oprah Winfrey bei ihrem Besuch in Zürich aus­löste?
a. Tussigate (H)
b. Tätschligate (B)

c. Täschligate (Z)
d. Terroirgate (R)

11. Im Januar gelang im Hauptbahnhof Zürich ein skuriller Rekord. Welcher?
a. 1200 Personen standen für drei Minuten bewegungslos um den Meeting Point (I)
b. 800 Personen verspeisten gleichzeitig rund 200 kg Fondue. (E)
c. 2300 Personen schrubbten mit Zahnbürsten den Boden in der Haupthalle (T)
d. 1545 Personen zündeten in der Haupthalle am Tag des Lichts gleichzeitig eine Kerze an (N)

12. Das Bild unten zeigt eine Bergspitze, auf der eine Sitzbank steht, die seit diesem Jahr offiziell den höchstgelegenen Punkt im Besitz der Stadt Zürich bildet. Es handelt sich um ...
a. ... Vrenelisgärtli (N)
b. ... Jungfraujoch (R)
c. ... Fronalpstock (M)
d. ... Grosser Mythen (E)

Senden Sie das Lösungswort (plus Stichwort «Jahresquiz») an verlag@tagblattzuerich.ch oder per Post an «Tagblatt der Stadt Zürich», Werdstrasse 21, Postfach, 8021 Zürich (Absender nicht vergessen!). Einsendeschluss ist der 29. Dezember 2013. Bei mehreren Zuschriften mit der richtigen Lösung entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zurück zu Reportage

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare