mobile Navigation

Reportage

Tierärztin Mirjam Kündig (rechts) untersucht den Kater von Annegret Honegger.

Unterwegs mit der Haustierärztin

Von: Ginger Hebel

13. Dezember 2016

Mobile Tierarztpraxis: Die Zürcher Tierärztin Mirjam Kündig macht Hausbesuche. Sie kümmert sich um verletzte Katzen und betreut betagte Hunde.

Kater Casimir hat sich am Auge verletzt, wahrscheinlich bei der Rauferei mit einer Katze aus dem Quartier, jetzt benötigt er heilende Salben und Augentropfen. Er ist zutraulich, aber wehrhaft. «Ich habe grosse Mühe, ihm die Tropfen zu verabreichen, weil er immer das Auge zusammenkneift», sagt Besitzerin Annegret Honegger. Sie ist froh, dass Tierärztin Mirjam Kündig zu ihr nach Hause kommt und ihren Freigänger stressfrei auf dem Sofa betreut, zumal sie ihn ohnehin kaum in die Transportkiste kriegt, weil er sich dagegen sträubt. Mirjam Kündig hält den Kater fest. «Man muss schnell sein und den Überraschungseffekt nutzen», so ihr Rat.

Mehr Altersbetreuungen

Die 46-Jährige macht als «Flyingdogtor» Hausbesuche in der Stadt Zürich und der nahen Umgebung. Sie untersucht Katzen, Hunde und Nager, chippt und impft sie, pflegt Ohren und Augen und schneidet ihnen die Krallen, weil sich das viele nicht getrauen. Und – auch das gehört zum Job – schläfert alte und kranke Tiere ein und tröstet die Besitzer. In letzter Zeit hätten besonders Altersbetreuungen zugenommen. «Die Besitzer machen oft alles, um die Lebensqualität ihres Tieres zu erhalten, viele sind jedoch überfordert, weil sie nicht wissen, ob ihr Tier leidet. Gerade Katzen können Schmerzen nicht gut zeigen», sagt Mirjam Kündig. Sie macht Blutchecks, kontrolliert die Herztöne und die Zähne. «Entzündetes Zahnfleisch schwächt das Immunsystem, deshalb ist eine Zahnreinigung unter Narkose manchmal unumgänglich.»

Marie Louise Burkart putzt die Zähne ihres Hundes Max selber, er hält allerdings höchst ungern hin. Hündin Lilly begrüsst die Tierärztin, wedelt zaghaft mit dem Schwanz und legt sich ins Hundebett. Sie ist 16 Jahre alt – ein ungewohnt hohes Alter für einen Labrador. Sie hat nur eine Niere, aber ansonsten fehlt ihr nichts. Sie ist ein Blindenhund, weil sie damals aber die Zulassungsprüfung nicht bestanden hatte, kämpfte ihre Besitzerin dafür, sie behalten zu dürfen. Mirjam Kündig hat Notfallmedikamente mitgebracht, falls das alte Mädchen über die Weihnachtstage einen Schwächeanfall erleiden sollte. Marie Louise Burkart bucht die mobile Tierärztin seit fünf Jahren, «das ist ein super Service. Ich habe lange in Amerika gelebt, da ist es gang und gäbe, dass der Tierarzt nach Hause kommt.» Mirjam Kündig impft Max, tastet seinen Bauch ab und untersucht seine Augen, er ist topfit und zahm wie ein Lämmchen. Wurde sie bei einem Einsatz je gebissen? «Ja, einmal, nachdem ich einen Hund geröntgt hatte. Aber er war alt und hatte keine Zähne mehr.»

Flying Dogtor, Tel: 077 422 08 42

www.flyingdogtor.ch

 

zurück zu Reportage

Artikel bewerten

Gefällt mir 2 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

René Genoud - Mirjam Kündig hat wirklich ein Herz für Tiere: Ich kenne sie auch, was aber nicht Geschrieben wurde und das finde ich wirklich nennenswert. Mirjam Kündig macht nicht nur Hausbesuche, sie ist auch da für Tiere von Leuten die zum teil auf der Strasse Leben
mehr anzeigen ...

Vor 3 Jahren 3 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.