mobile Navigation

Warum?

Warum finden ausgerechnet morgens im Berufsverkehr Billettgrosskontrollen statt? Und warum mit einem derartigen Aufgebot?

Von: Ginger Hebel

25. September 2018

Die Frage stellt «Tagblatt»-Leserin Chantal Müller.

Die Antwort weiss Stefan Kaufmann vom Zürcher Verkehrsverbund (ZVV).

«Im Gegensatz zu den regulären Kontrollteams mit einigen wenigen Personen kommt bei einer sogenannten Schwerpunktkontrolle mehr Kontrollpersonal zum Einsatz. So können alle Passagiere in Trams und Bussen in möglichst kurzer Zeit effizient kontrolliert werden. Natürlich versucht das Personal, Verspätungen zu vermeiden, bei grossem Fahrgastaufkommen können leider aber leichte Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden. 

Schwerpunktkontrollen finden regelmässig im ganzen Gebiet des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) statt. Dabei wird auch in den Hauptverkehrszeiten kontrolliert, wenn die meisten Fahrgäste unterwegs sind. Das ist notwendig: Wegen Schwarzfahrens entstehen dem ZVV jährlich Einnahmenausfälle in zweistelliger Millionenhöhe. Diese Einnahmenausfälle müssen letztlich durch Steuergelder gedeckt werden.»

Haben Sie eine Warum-Frage?

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare