mobile Navigation

Warum?

Historische Aufnahme des namensgebenden Gebäudes, der Taverne Zum Tiefen Brunnen an der Seefeldstrasse 213. Bild: ZVG

Warum heisst die Örtlichkeit «Tiefenbrunnen» so?

Von: Sacha Beuth

28. Mai 2019

Die Frage stellt «Tagblatt»-Leser Lorenzo Schweizer aus Zürich. Antwort gibt Nicola Behrens, Stv. Bereichsleiter Archivierung und Recherche beim Stadtarchiv:

«1842 haben die Gebrüder Conrad und Johannes Unholz an der Seefeldstrasse 213 ein Wohnhaus und eine Wirtschaft errichtet, die bereits im Wirtschaftsverzeichnis des Kantons Zürich von 1850 als Taverne Zum Tiefen Brunnen aufgeführt ist. Der Name leite sich von einer reichlich sprudelnde Quelle mit ausserordentlich gutem Wasser ab, die sich zuhinterst auf dem benachbarten Areal der 1889 errichteten Bierbrauerei Tiefenbrunnen, der heutigen Mühle Tiefenbrunnen, befinde. In früheren Jahrhunderten sei diese Quelle oberirdisch und möglicherweise als Ziehbrunnen gefasst worden, was eine Erklärung sein könnte, weswegen dieser Brunnen eben tief gewesen sei.»

Haben Sie auch eine Warum-Frage? Dann senden Sie uns eine E-Mail an: redaktion@tagblattzuerich.ch

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare