mobile Navigation

Warum?

Warum rüttelt und schüttelt es im Bus der Linie 80 vom Bahnhof Altstetten nach Triemli so stark? Auch die Nr. 32 ist so eine «Rappelkiste».

Von: Ginger Hebel

23. April 2019

Die Frage stellt «Tagblatt»-Leserin Theres Früh. Die Antwort kennt Tobias Wälti von der VBZ-Medienstelle.

«Die Gründe für ein unruhiges Gefühl beim Fahren können sehr unterschiedlich sein. Auf der Linie 80 fahren vier unterschiedliche Fahrzeugtypen. Einen grossen Einfluss hat der Zustand der Strasse, welcher sich wegen Baustellen und Verunreinigungen durch diese auch laufend ändern kann. Gerade im Raum Bahnhof Altstetten gibt es sehr viele Baustellen, ebenso beim Triemli. Mit der Einführung von Niederflurfahrzeugen konnte der Fahrgastkomfort beim Ein- und Aussteigen sowie die Barrierefreiheit für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste stark verbessert werden.

Gleichzeitig mussten jedoch viele Aggregate und Komponenten vom Fahrzeugboden auf das Fahrzeugdach umplatziert werden. Dadurch mussten wiederum Veränderungen in der Statik und der Fahrdynamik der Fahrzeuge mittels baulicher Massnahmen abgefangen werden. Eine erhöhte Anfälligkeit auf «kleppern, scheppern, quietschen oder rumpeln» ist teilweise ein unerwünschter Nebeneffekt dieses wichtigen Komfortgewinns.

Wir haben vor einigen Jahren damit begonnen, jeweils im Rahmen von Wartungsarbeiten ein Augenmerk auf das Erkennen und Beheben von Fahrgeräuschen im Innenraum zu legen. Da Wartungsarbeiten zu festgelegten Intervallen erfolgen, sind Meldungen von Fahrgästen, welche uns zwischen diesen Wartungsintervallen erreichen, sehr wertvoll, um ihnen ein möglichst ruhiges Fahrerlebnis zu ermöglichen.»

Haben Sie eine Warum-Frage?

redaktion@tagblattzuerich.ch

 

 

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare