mobile Navigation

Album

Rita Angelone (48) hat zwei Kinder (9 und 7) und schreibt jede Woche über den ganz normalen Wahnsinn ihres Familienalltags.

Ode an den Brief

Von: Rita Angelone

05. April 2016

Hatten Sie auch einen Brieffreund, eine Brieffreundin? Und mögen Sie sich an dieses fantastische Gefühl erinnern, wenn ein Brief für Sie ankam? Für mich war es jedes Mal so aufregend und spannend, dass ich das Öffnen sogar bewusst hinauszögerte und den Inhalt besonders langsam las, um möglichst lange von diesem schönen Gefühl zu zehren. Für die Antwort nahm ich mir genauso viel Zeit, schrieb mit dem besten Fülli und der schönsten Schrift, versah das Briefpapier mit Zeichnungen oder mit Bildern, und manchmal parfümierte ich es sogar! Ganz besonders gerne schrieb ich meinen Freundinnen im Austauschjahr, auf diesem dünnen Luftpost-Papier, das man gleich zu einem Umschlag zusammenfalten konnte und das mir jedes Mal selber etwas von diesem Hauch der grossen weiten Welt bescherte. Briefe, Karten oder auch nur ganz kurze Botschaften von Hand zu schreiben, bedeutet mir heute noch sehr viel, und ich habe immer versucht, diese persönliche und intime Art von Kommunikation auch meinen Kindern zu vermitteln. Mit Erfolg, denn auch sie sind kleine Liebhaber von handgekritzelten Briefchen, Kärtchen und Zettelchen. Umso mehr freut es mich, dass auch heute noch in der Schule Brieffreundschaften angeregt werden. Damit lernen die Kinder nicht nur, wie die Post funktioniert und wie man einen Brief formell korrekt verfasst, sondern sie können mit dem Briefeschreiben einen Gegenpol zu unserer rasanten und kurzlebigen Kommunikationskultur setzen und sich – trotz aller Sensationshascherei unserer Spassgesellschaft – ein ganz besonderes, stilles Erlebnis im Alltag sichern: diesen einzigartigen Moment, in dem sie ihren eigenen Brief bekommen und öffnen dürfen! 

zurück zu Album

Artikel bewerten

Gefällt mir 2 ·  
4.0 von 5

Leserkommentare

Beatrice Meier - Oh ja, ich erinnere mich noch so gut, wie spannend das Öffnen des Briefkastens sein konnte! Heute, im Zeitalter von Mails und SMS ist es für viele fast unvorstellbar, dass man so lange auf eine Antwort warten musste. Und ja natürlich, die Briefe wurden verziert,
mehr anzeigen ...

Vor 4 Jahren 1 Monat  · 
Noch nicht bewertet.