mobile Navigation

Gegessen

Cantina La Lupe

Von: Isabella Seemann

12. August 2014

Vorspeise: Crema de Frijoles con Nachos

Hauptgang: Enchiladas de mole, Huarache Azteca, Quesadilla

Dessert: Pay de Queso

Getränke: 2 Margarita, 1 Mojito, 2 Corona, 1 Tonic, 1 Espresso, 1 Carajillo

Rechnung: 116.50 Franken (2 Personen)

Bewertung: Die Mexikaner waren mal die Coolsten der Stadt. Damals, in den 1990ern, als Quentin Tarantino den nordamerikanischen Süden als überhitzte Sehnsuchtslandschaft inszenierte und Bier plötzlich Corona hiess. Dann kamen bald auf jeden Tisch pappige Tacos mit Analogkäse oder einer kalorienbombigen Guacamole – und der Ruf war ruiniert. Mit dem Slogan «Comida Auténtica» tritt die Cantina la Lupe nun gewissermassen als Rächerin der verfemten mexikanischen Küche auf. Aber die Rache ist Milde. Es hängen keine Sombreros oder Ponchos an den Wänden, das Lokal im Kreis 5 mutet eher wie eine typische Szenebeiz an. Der Kellner duzt uns und auf meine Bemerkung, Mojito stamme doch aus Kuba, nicht aus Mexiko, entgegnet er salopp: «Ou, da bin ich überfragt. Im Geographieunterricht hatte ich einen Fensterplatz.»

Die Drinks schmecken dennoch und die Nachos mit Bohnenpüree schaffen die Grundlage für weitere und vertreiben die Zeit bis zur Hauptspeise. Die mit Poulet gefüllten und mit Kakaosauce überdeckten Enchiladas sehen nicht eben appetitlich aus. Aber: Caramba, sind die fein! Auch die mit Rindfleisch und Salat belegten blauen Maistaschen schmecken gut gewürzt, frisch – und die Portionen sind reichlich. Der Cheesecake bietet für Liebhaber dieses Desserts kein Geschmackserlebnis. Wir ziehen bald weiter durchs Quartier, die harten Holzbänke ohne Rückenlehne laden nicht zum Verweilen auf der Terrasse ein. Der Cantina La Lupe wünschen wir gleichwohl, dass sie im Lokal an der Ecke Luisen-, Heinrichstrasse, das innert kurzer Zeit mehrere Wirtewechsel hatte, lange bleibt und zum sprichwörtlichen «Mexikaner» wird.

Cantina la Lupe
Luisenstrasse 43
044 271 20 22
www.cantinalalupe.ch

 

zurück zu Gegessen

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Maria Morales - Essen ist in Ordnung, nur leider arbeitet in diesem Restaurant kein einziger Mexikaner oder zumindest Latino... Schade...

Vor 5 Jahren 7 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.