mobile Navigation

Warum?

Ein 1er-Tram vor dem Kunsthaus. Es verkehrte bis 1955. Bild: VBZ

Warum gibt es eigentlich keine Tramlinie 1 mehr?

Von: JS

06. Januar 2016

Im kürzesten Interview Zürichs gibt diese Woche Andreas Uhl, Mediensprecher VBZ, Antwort.

Die Tramlinie 1 gab es nicht nur gerüchteweise. Sie verkehrte von der Burgwies zum Schlachthof bis ins Jahr 1955. Bei Strassensanierungen kommen auf der besagten Strecke teilweise noch diese alten Gleise zum Vorschein. Der Stimmbürger hat der Umstellung dieser Linie auf Trolleybusse an der Urne im Jahr 1944 zugestimmt – ganz im Sinne eines europaweiten Trends Ende der 40er- und in den 50er-Jahren, als die Tramnetze durch Autobusse ersetzt wurden. Zürich hat diesem Zeitgeist aber nur einmal Tribut gezollt im Gegensatz zu anderen Städten, die sich kopfüber ins Verkehrschaos stürzten.

Haben Sie auch eine Warum-Frage, die Ihnen unter den Nägeln brennt? Schreiben Sie uns an:
redaktion@tagblattzuerich.ch

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
5.0 von 5

Leserkommentare

Roger Seifert - Aber die Frage warum die Linie 1 nicht mehr verwendet wird wurde nicht beantwortet. Die Linie 1 wäre ja frei und könnte ja verwendet werden. Oder muss die Linie 1 zuerst 100 Jahre ausser Betrieb sein, damit die wieder verwendet werden kann?

Vor 3 Jahren 3 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.

Walter Haggarty - Ich als alter Härdler bin sicher das der Einer am Hardplatz kehrte.Ausser Rushaour wurde die Hänger über der Hardstrasse deponiert.

Vor 3 Jahren 3 Monaten  · 
Noch nicht bewertet.