mobile Navigation

Warum?

Zeigte die Pegelstände vergangener Zeiten an, wurde nun aber aufgehoben: Limnigraph bei der Blatterwiese. Bild: Peter Schmid

Warum ist der Limnigraph bei der Blatterwiese abgedeckt?

Von: Sacha Beuth

25. Februar 2020

Diese Frage stellt «Tagblatt»-Leser Peter Schmid aus Zürich. Die Antwort gibt Edith Oosenbrug, Leiterin des Dienstes Information beim Bundesamt für Umwelt BAFU:

«Die hydrometrische Messstation ‹Zürichsee-Zürich› am Zürichhorn wird vom Bundesamt für Umwelt BAFU betrieben. Der Wasserstand des Zürichsees wird an diesem Standort seit 1938 gemessen und an das BAFU übermittelt. In den vergangenen Jahren wurden die Messstationen des BAFU modernisiert und mit neuer Übertragungstechnik ausgestattet. Dabei wurden an den meisten Standorten auch die alten so genannten Limnigraphen, die den Pegel auf Papierstreifen aufzeichneten, aufgehoben. Die Messungen laufen aber weiter: Die aktuellen Daten und weitere Informationen zur Station können im Internet eingesehen werden unter www.hydrodaten.admin.ch/de/2209.html. Die Pegelmessungen dieser Station werden übrigens auch von den Elektrizitätswerken Zürich EWZ mitbenutzt, um basierend darauf den Seeabfluss zu regulieren.»

Haben Sie eine «Warum?»-­Frage? redaktion@tagblattzuerich.ch

zurück zu Warum?

Artikel bewerten

Gefällt mir 1 ·  
Noch nicht bewertet.

Leserkommentare

Keine Kommentare